Bakterien und ihr positiver Einfluss auf den menschlichen Körper

Bakterien könnten multiresistente Keime eindämmen Allgemein, Körper

Ein weiteres Beispiel dafür, wie gesunde Bakterien gegen Infektionen wirken können: Dem Bericht amerikanischer Forscher zufolge können nämlich einige Bakterien das Wachstum von Staphylococcus aureus – einem weit verbreiteten und mitunter gefährlichen Erreger – hemmen und dadurch die Verbreitung multiresistenter Keime vermeiden helfen.

 

Viele – auch durchaus gesunde Menschen – beherbergen Staphylococcus aureus Bakterien in ihrer Nase und können diese auf andere Menschen übertragen. Dort können sie vor allem bei Menschen mit schwachen Abwehrkräften zum Teil schwere Infektionen auslösen. Besonders gefährlich ist es, wenn es sich bei den übertragenen Bakterien um sogenannte MRSA, multiresistente Stämme, handelt, die sich im Körper ausbreiten.

 

Wie Joachim Czichos auf „Wissenschaft aktuell“ erläutert, haben die US-Forscher durch einen Vergleich von Artenspektren herausgefunden, „dass ein hoher Prozentsatz bestimmter anderer Nasenkeime eine starke Vermehrung von Staphylococcus aureus ausschließt.“ Die Forscher untersuchten Nasenabstriche von eineiigen und zweieiigen Zwillingspaaren und stellten fest, dass auffallend geringe Mengen von Staphylococcus aureus „stets mit einer großen Keimzahl von säurebildenden Arten“ der Gattung Dolosigranulum oder Corynebacterium gekoppelt waren. Bakterien dieser beiden Gattungen verdrängen also möglicherweise die Staphylokokken und könnten sich daher für einen Einsatz als probiotische Bakterien etwa in Form von Nasenspray oder einer Salbe eignen.

 

Die Verabreichung solcher im Prinzip harmloser Schleimhautbakterien könnte also helfen, die Übertragung von MRSA einzudämmen, zitiert Czichos aus dem Bericht der Forscher in dem Fachblatt „Science Advances” („Staphylococcus aureus and the ecology of the nasal microbiome”, Cindy M. Liu et al.; Science Advances, DOI: 10.1126/sciadv.1400216). Er zitiert in diesem Zusammenhang Lance Price vom Translational Genomics Research Institute: „So wie wir bereits probiotische Bakterien einsetzen, um die Darmflora zu verbessern, wäre dieselbe Strategie denkbar, um die Ausbreitung multiresistenter Keime zu verhindern.“

 

Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de/artikel/Gegen_multiresistente_Keime__Probiotische_Bakterien_fuer_die_Nase1771015589849.html

Bakterien könnten multiresistente Keime eindämmen
0 votes, 0.00 avg. rating (0% score)

Hinterlasse einen Kommentar