Bakterien und ihr positiver Einfluss auf den menschlichen Körper

Gesunde Bakterien helfen den Blutdruck zu senken Allgemein, Herz-Kreislauf, Körper

Forscher haben herausgefunden, dass der Saft aus Roter Bete (auch Rote Rübe genannt) den Blutdruck senken kann. Im Rahmen einer Studie haben Patienten mit Bluthochdruck (Hypertonie) 250 ml Rote-Bete-Saft am Tag getrunken. „Im Mittel wurde der systolische Blutdruck drei bis sechs Stunden nach dem Rüben-Trank um 11,2 mmHg gesenkt“, berichtet die österreichische Ärzte-Woche. Auch 24 Stunden nach der Gabe des Saftes sei noch immer ein deutlich verringerter Blutdruck-Wert gemessen worden.

Die positive Wirkung auf den Blutdruck geht auf das im Rote-Bete-Saft enthaltene Nitrat zurück. Wobei der Stoff einen ganz wichtigen Player braucht, um seine Wirkung voll entfalten zu können: die Bakterien auf der Zunge.

Denn – so schildert es das Fachblatt – gelangt das in der Rote Bete enthaltene anorganische Nitrat (NO3-) mit Speichel in Kontakt, wandeln es die Bakterien in das bioaktive organische Nitrit (NO2-) um, das dann in Stickstoffmonoxid (NO) umgewandelt wird. Stickstoffmonoxid wiederum erweitert die Gefäße und verbessert dadurch den Blutfluss. Die Folge: Der Blutdruck sinkt.

Quelle: http://www.springermedizin.at/fachbereiche-a-z/i-o/innere-medizin/kardiologie/?full=36034

Gesunde Bakterien helfen den Blutdruck zu senken
0 votes, 0.00 avg. rating (0% score)

Hinterlasse einen Kommentar