Bakterien und ihr positiver Einfluss auf den menschlichen Körper

Bakterien auf der Haut sind gut für das Immunsystem Allgemein, Haut

Dass Bakterien wichtig sind für den natürlichen Schutzmantel der Haut, darüber haben wir immer wieder geschrieben. Übertriebene oder falsche Hautpflege kann diesen natürlichen Schutz beeinträchtigen. Die Folge: Unsere Haut wird trotz oder gerade wegen der „klinisch reinen“ Pflege anfällig für Krankheiten.

Wissenschaftler vom National Institute of Allergy and Infectious Diseases in Bethesda haben dazu herausgefunden: Gesunde Bakterien wirken nicht nur außen, sondern auch nach innen. Sie schützen nicht nur die Haut als Barriere gegen Hautkrankheiten, sie fördern auch unser Immunsystem im Körper.

Das Fachjournal „Science“ berichtete über Versuche der US-Forscher mit zwei Gruppen von Mäusen. Die eine Gruppe verfügte über eine normale Mikroflora auf ihrer Haut. Die Mäuse in der zweiten Gruppe waren in einer sterilen Umgebung aufgewachsen, entsprechend gab es auf ihrer Haut keine Bakterien. Die Untersuchung der Tiere ergab, dass die Bakterien auf der Haut nicht nur für die äußere Abwehr zuständig sind, sondern wohl auch für die innere. Konkret waren die sogenannten T-Zellen (oder T-Lymphozyten), die für das Immunsystem verantwortlich sind, bei den keimfreien Mäusen weniger aktiv und die Tiere damit insgesamt weniger gegen Krankheitserreger geschützt.

Bislang war nur bekannt, dass die Vielfalt und Zusammensetzung von Darmbakterien Einfluss auf unser Immunsystem hat. Die hier zitierten Untersuchungen haben gezeigt, dass auch Hautbakterien das Immunsystem beeinflussen.

 

Quelle: http://www.welt.de/gesundheit/article108418129/Bakterien-auf-der-Haut-sind-gut-fuer-das-Immunsystem.html

Bakterien auf der Haut sind gut für das Immunsystem
0 votes, 0.00 avg. rating (0% score)

Hinterlasse einen Kommentar