Bakterien und ihr positiver Einfluss auf den menschlichen Körper

Schweißgeruch weg dank Bakterien Allgemein, Haut

Schweißgeruch

Was hilft gegen Schweißgeruch? – Diese Frage stellen sich viele Menschen immer wieder. Ein ganzer Wirtschaftsbereich mit Milliarden-Umsätzen und vielen Tausend Arbeitsplätzen lebt davon, den Menschen wirksame Mittel gegen Schweiß und Schweißgeruch zu versprechen. Schweißflecken und Geruch werden gemeinhin als unangenehm empfunden.

Darum hat auch die Schlagzeile über einen US-amerikanischen Chemie-Ingenieur in den vergangenen Wochen für Aufsehen gesorgt: „Ich habe 12 Jahre lang nicht geduscht.“ Auch wenn mancher die Nase rümpfen mag: im Sinne einer gesunden Hautflora, geschützt durch eine Vielzahl gesunder Bakterien, hat der Kollege durchaus richtig gehandelt.

Wie wir an anderer Stelle auf dieser Website „gesunde Bakterien“ bereits geschrieben haben, ernähren sich einzelne Bakterien wie Nitrosomonas eutropha unter anderem von Schweiß-Bestandteilen und können damit gesunde Haut positiv beeinflussen. Außerdem ist auch die Bakterien-Vielfalt auf der Haut wichtig, um den natürlichen Schutzmantel zu stärken und aufrecht zu erhalten.

Sich gar nicht zu waschen oder zu duschen und möglichen Schweißgeruch durch ein Bakterien-Spray zu unterdrücken, das ist sicherlich eine extreme Variante der Hautpflege. Aber Duschgels und Hautpflege auf Basis gesunder Bakterien sind längst keine Zukunftsmusik mehr. Der Markt für solche Bakterien-Pflegeprodukte wird in den nächsten Jahren wachsen.

Schweißgeruch weg dank Bakterien
0 votes, 0.00 avg. rating (0% score)

Hinterlasse einen Kommentar