Bakterien und ihr positiver Einfluss auf den menschlichen Körper

Kot als Schlankmacher? Übergewicht, Wohlbefinden

Darmbakterien als Schlankmacher. Slimness

Übergewicht ist in Deutschland ein zunehmendes Problem: Fast jeder dritte Deutsche ist zu schwer. Viele von ihnen leiden sogar an der sogenannten Adipositas. Sie definiert sich als extreme Fettleibigkeit, die bloßes Übergewicht bei Weitem übersteigt. Adipositas bei Kindern und Jugendlichen wird immer häufiger festgestellt. Sie kann zu Folgeerkrankungen insbesondere der Organe des Bewegungsapparats und des Herz-Kreislauf-Systems führen.

Seit Jahren sind Forscher auf der Suche nach einem Rezept für effektives Abnehmen ohne Hunger. Wie können wir einfach schlank werden und Gewicht verlieren? Eine wichtige Zutat für das Erfolgsrezept haben sie bereits gefunden: Es sind Darmbakterien von Schlanken – zumindest gilt das bei Mäusen.

Forscher der Washington University in St. Louis haben keimfrei aufgezogenen Mäusen Darmbakterien von übergewichtigen und schlanken Menschen übertragen. Bei gleichbleibender Ernährung nahmen die Mäuse mit den Darmbakterien der übergewichtigen Testpersonen zu, die anderen blieben schlank.

In den Niederlanden erhielten Männer mit Adipositas den Stuhl von schlanken männlichen Spendern, andere erhielten stattdessen ihren eigenen Stuhl. Sechs Wochen nach der sogenannten Fäkaltransplantation wurden bei den Probanden, die den Kot von Schlanken erhalten hatten, tatsächlich deutlich bessere Diabetes-Werte verzeichnet. (Quelle: www.tagesspiegel.de)

Die Versuche belegen die Wirkung des Mikrobioms für den menschlichen Organismus, und dass schlank oder dick auch eine Folge von natürlichen Bakterien im Darm sein kann. Jetzt gilt es daran zu arbeiten, aus den neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen die richtige Darmflora fürs Schlanksein zu identifizieren und die dafür verantwortlichen Bakterien in pharmazeutischer Form (Medikamente) zur Verfügung zu stellen.

Kot als Schlankmacher?
0 votes, 0.00 avg. rating (0% score)

Recent Comment

Hinterlasse einen Kommentar