Bakterien und ihr positiver Einfluss auf den menschlichen Körper

Gesunde Bakterien

Gute Bakterien halten uns gesund

Gute Bakterien helfen bei der Verdauung im Darm. Darmflora aufbauen und durch gesunde Bakterien im Darm.

Gute Bakterien stärken das Immunsystem und halten unseren Körper gesund!

Noch immer gehen viele Menschen davon aus, dass Bakterien generell etwas Schlimmes sind. Sie nehmen Bakterien oft als Ursache vieler Krankheiten und Entzündungen wahr. Aus der Werbung sind uns Aussagen in Erinnerung wie “Schluss mit Schmutz und Bakterien”. Doch Bakterien sind nicht nur schmutzig und schlecht, dieses Schwarz-Weiß-Bild wird längst differenzierter betrachtet.

Richtig ist: es gibt einige potentiell sehr gefährliche Bakterien, die natürlicherweise im menschlichen Körper nicht oder nur in sehr begrenzter Zahl vorkommen. Hierzu gehören krankheitserregende Arten wie z.B. Vibrio cholerae, Streptococcus pneumoniae, Neisseria meningitidis, sie verursachen Cholera, Lungenentzündung oder Hirnhautentzündung.

Andere Bakterien rufen nur bei starker Besiedelung des Menschen Krankheiten hervor, so Magen-Darm-Krankheiten, Karies und Parodontitis (Parodontose) und sind sonst harmlos.

Daneben gibt es aber auch die gesunden Bakterien, die unseren Organismus am Laufen halten. Sie sorgen dafür, dass organische Prozesse wie Stoffwechsel und Verdauung funktionieren, sie schützen unsere Haut, und sie halten die schädlichen Bakterien in Schach. Um gesund zu sein oder gesund zu werden, müssen wir diese Bakteriengemeinschaft erhalten oder ausbauen. In den letzten Jahren hat sich in Wissenschaft und Forschung, bei Ärzten, in der Mikrobiologie, Biotechnologie und Medizin das Bewusstsein durchgesetzt, dass diese guten Bakterien wichtig für den Erhalt unserer Gesundheit sind.

Was hilft gegen Durchfall? Was hilft bei Neurodermitis? Wie lässt sich Karies vorbeugen? – In vielen Fällen liefern gute Bakterien eine wichtige Antwort. Ob bei Haut, Herz-Kreislauf-System, Zahngesundheit, Hals-Nasen-Ohren, Magen-Darm, Cholesterin, Übergewicht oder hohem Blutdruck (Hypertonie) – natürliche Bakterien spielen eine Rolle. Mit Medikamenten, Tabletten, Hautcremes, Salben und Tinkturen, die im Einzelfall ihre Berechtigung haben, werden oft nicht nur schädliche Bakterien vernichtet, sondern auch die guten – die uns eigentlich helfen, gesund zu sein und gesund zu bleiben. Es gilt also bei einer modernen Therapie- und Prophylaxe die guten Bakterien zu schützen oder ihre Fähigkeiten direkt für den Menschen nutzbar zu machen.

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch

Bakterien als Impfstoff gegen Corona Körper

Forscher der Universität Würzburg haben vor kurzem einen neuen Ansatz bei der Suche nach einem Impfstoff gegen das Corona-Virus SARS-CoV-2 bzw. gegen Covid-19 vorgestellt. Dieser Ansatz unterscheidet sich in zwei Punkten elementar von den Vakzinen, die bereits verimpft und deren Wirkungen und Nebenwirkungen immer wieder diskutiert werden. Die Würzburger Forscher arbeiten nämlich an einem Impfstoff,

Weiterlesen

Die richtigen Bakterien für gesunde Babyhaut Haut

Werden Bakterien in Zusammenhang mit Babys oder Kleinkindern erwähnt, führt das oft zu Ängsten vor Infektionen und Krankheiten. Dabei muss man aber auch wissen: Bakterien sind für das Wohl und die gesunde Entwicklung von Babys enorm wichtig. Das gilt gerade für Babyhaut, die auch in Zeiten von Corona nicht mit Haut-Desinfektion, Seife oder aggressiver Hautpflege

Weiterlesen

Blutgruppe bestimmt Bakterien-Vielfalt im Körper Wohlbefinden

Weltweit untersuchen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, wie das Mikrobiom – die Vielfalt der Bakterien in und auf dem menschlichen Körper – unsere Gesundheit positiv beeinflussen und Krankheitserreger abwehren. Wir wissen heute bereits, dass bestimmte Bakterienarten auf der Haut oder im Darm positive Auswirkungen auf unsere Gesundheit haben – auf Hautkrankheiten wie Neurodermitis , Darmkrankheiten oder Infektionen

Weiterlesen

Covid-19: Risikofaktor Parodontitis Körper

Vor vielen Jahren haben wir an dieser Stelle bereits geschrieben, dass Parodontitis nicht nur Zähne und Zahnfleisch gefährdet, sondern auch Herz und Kreislaufsystem (siehe https://www.gesunde-bakterien.de/parodontitis-gefaehrdet-herz-und-zaehne/). Internationale Forschungen haben vor kurzem ergeben, dass Parodontitis auch eine Covid-19 Erkrankung (Infektion mit dem Coronavirus) negativ beeinflussen und zu einem besonders schweren Verlauf beitragen kann. Die Wissenschaftler verglichen die

Weiterlesen

Bakterien auf der Haut: gut für Wundheilung Haut

Nicht nur in Zeiten der Corona-Pandemie lautet die Maßgabe, dass wir unsere Haut regelmäßig waschen und so von Viren, Bakterien und Krankheitserregern reinigen sollen. Das sei insbesondere wichtig, um bei Wunden Infektionen zu vermeiden und die Wundheilung zu fördern. Im vergangenen Sommer hat die Universität Tübingen eine Studie veröffentlicht, die diese Aussage nicht negiert, aber

Weiterlesen

Bakterien-Kaugummis gegen Parodontose und Zahnfleischbluten Wohlbefinden

Bakterien innerhalb des Mundes

Der Magenkeim Helicobacter pylori, über den auf gesunde-bakterien.de verschiedentlich geschrieben wurde, kann auch Parodontose und Zahlfleischentzündungen oder Zahnfleischbluten mitverursachen. Das haben Zahnmediziner schon vor über zehn Jahren vermutet und Belege dafür gesammelt. Sie stellten unter anderem fest, dass viele Betroffene mit Magenerkrankungen wie Gastritis (Magenschleimhautentzündung) zusätzlich Parodontose aufweisen. Außerdem zeigte sich „der Gastritis-Auslöser Helicobacter pylori,

Weiterlesen

Gesunde Bakterien für Mund, Hals und Rachen Körper

Hals, Rachen, Bakterien

Unsere Mundhöhle, Hals und Rachen sind von Natur aus mit mehr als 700 unterschiedlichen Arten von Bakterien, Hefen und Pilzen besiedelt. Die meisten davon sind nicht pathogen, also keine Krankheitserreger. Im Gegenteil: Viele der Bakterien schützen uns vor gefährlichen Keimen wie Streptococcus pyogenes, der als eine der häufigsten bakteriellen Verursacher von Halsentzündungen gilt. Darum ist

Weiterlesen

Mit Bakterien gegen Erkältung vorbeugen Wohlbefinden

Erkältung vorbeugen

Weil mit dem nasskalten Herbstwetter zur laufenden Corona-Pandemie nun auch noch die Grippewelle kommt, wird derzeit besonders oft nachgefragt, wie man Erkältungen und Infekten auf natürliche Weise vorbeugen kann. Leider ist dabei oft noch fälschlicherweise die Rede davon, wie man Viren und Bakterien abwehren kann. Dabei vergessen viele Autoren, dass nur ein kleiner Teil der

Weiterlesen

Trockene Haut nach dem Sommer regenerieren Haut

trockene Haut

Nach dem Sommer gilt es die oft trockene Haut zu pflegen und fit zu machen für die Herbst-Monate. Denn was viele Menschen im Sommer gerne tun, bedeutet für unsere Haut oft Stress: Sonne, UV-Strahlung und Hitze, dazu noch Wind und salzige Luft beim Urlaub am Meer. Ausgedehnte Sonnenbäder können die Haut austrocknen, die gesunde Hautflora schädigen

Weiterlesen

Zusammenhang von Mikrobiom und Neurodermitis Wohlbefinden

Mehr als fünf Millionen Menschen in Deutschland leiden an Neurodermitis, Tendenz seit Jahren steigend. Vor allem Kinder sind betroffen. Wissenschaftler untersuchen daher regelmäßig, welche Ursachen die Hautkrankheit hat und wie man für Betroffene Linderung oder Heilung erreichen kann. Im Mittelpunkt jüngster Forschungen standen vor allem zwei Fragen: Welche Bedeutung hat das Mikrobiom – die Vielfalt

Weiterlesen