Bakterien und ihr positiver Einfluss auf den menschlichen Körper

Gesunde Bakterien in der Muttermilch wichtig für Neugeborene Allgemein, Körper, Verdauung, Wohlbefinden

Muttermilch

Im Zusammenhang mit Muttermilch sprechen wir oft vom „Stillen“, und tatsächlich stillen Mütter auf diese Weise den ersten Hunger ihrer Neugeborenen. Doch Muttermilch kann mehr: Sie sorgt auch für gesunde Bakterien im Darm der Säuglinge. Forscher der Hochschule Zürich (ETH) haben nachgewiesen, dass die Bakterien vom Darm der Mutter in die Muttermilch und damit in den Darm der Neugeborenen gelangen. „Wir wissen, wie wichtig eine gesunde Besiedelung mit Bakterien im Darm von Mutter und Kind für die Verdauung und die Entwicklung des Immunsystems beim Baby sind“, betonte der Leiter der Forschungsgruppe, Prof. Christophe Lacroix (siehe auch https://www.gesunde-bakterien.de/kaiserschnitt/). Er fand unter anderem im Stuhl und in der Muttermilch von stillenden Müttern die gleichen Bakterien-Stämme wie im Stuhl der neugeborenen Kinder. Diese Bakterien sorgen für eine gesunde Darmflora bzw. Darmmikrobiota und stärken die Entwicklung des Immunsystems.

Lacroix hat im Rahmen seiner langjährigen Forschungen unter anderem grundlegende Erkenntnisse über Milchsäurebakterien und probiotische Bakterien gewonnen. Sein Credo: Der Zusatz von gesunden Bakterien zu Lebensmitteln verbessere deren Qualität und Sicherheit und biete Vorteile für die Gesundheit der Verbraucher. Er orientiert sich dabei ganz einfach an Vorbildern der Natur, wie im Falle der Muttermilch. Der bei der Geburt noch keimfreie Darm der Säuglinge wird durch die Muttermilch mit wichtigen Bakterien besiedelt.

Ähnlich sieht das der Schweizer Forscher Thierry Hennet. Er schrieb in einem Beitrag für das Fachmagazin „Trends in Biochemical Sciences“, das Stillen reduziere die Säuglingssterblichkeit und schütze vor Infektionskrankheiten. Und im „American Journal of Clinical Nutrition“ schreiben spanische Wissenschaftler, Muttermilch könne mehr als 700 verschiedene Bakterien enthalten. Wenn diese Muttermilch-Bakterien „wichtig für die Entwicklung des Immunsystems sind, dann könnten sie der Säuglingsnahrung zugefügt werden und so das Risiko von Allergien, Asthma und Autoimmunerkrankungen verringern“, heißt es in dem Beitrag.

Quellen:
http://www.ethlife.ethz.ch/archive_articles/130822_muttermilch_cn/
https://www.welt.de/gesundheit/article154534109/Muttermilch-ist-viel-mehr-als-nur-Essen.html
https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/wissenschaft_nt/article112411397/Muttermilch-enthaelt-mehr-als-700-Bakterien.html

Gesunde Bakterien in der Muttermilch wichtig für Neugeborene
0 votes, 0.00 avg. rating (0% score)

Hinterlasse einen Kommentar