Bakterien und ihr positiver Einfluss auf den menschlichen Körper

Darm-Hirn-Achse: Die Wirkung von Bakterien auf unser Denken und Handeln Allgemein, Wohlbefinden

Billionen von Bakterien tummeln sich in und auf unserem Körper, vor allem in unserem Darm. Dass sie wichtig für unsere Gesundheit sind, wissen wir. Welche Wirkungen sie im Einzelnen haben, wird immer häufiger wissenschaftlich untersucht. So auch die Frage, welchen Einfluss die Darmflora auf unsere Psyche hat, auf unser Denken und Handeln.

Eine regelrechte Darm-Hirn-Achse oder Darm-Hirn-Verbindung konnte so nachgewiesen werden. Einige Autoren nennen den Darm auch schon das „zweite Gehirn“. Der US-amerikanische Journalist Peter Andrey Smith schilderte in einem Beitrag von 2015 aktuelle Forschungsvorhaben und Erkenntnisse der so genannten Neuromikrobiotik.

„Lange Zeit dachte keiner daran, dass Mikroorganismen und Gehirn überhaupt interagieren könnten“, heißt es in seinem Text. Das habe sich geändert. Vor allem durch Laborversuche mit keimfrei aufgezogenen Mäusen haben sich Erkenntnisse entwickelt, die zwar nicht direkt auf die Biologie des Menschen übertragbar sind, bei denen aber schon jetzt klar wird: Es gibt eindeutige Zusammenhänge zwischen der Darmflora und der Entwicklung des Gehirns bei Kindern.

Verschiedene Studien unter anderem am US National Institute of Health oder an der McMaster University im kanadischen Hamilton sind darauf angelegt das menschliche Darm-Mikrobiom zu untersuchen und mit Verhaltensweisen oder Erkrankungen wie Depression abzugleichen. Die Frage, wie genau Bakterien aus dem Darm Signale oder Botenstoffe in das Gehirn senden, ist damit nicht abschließend beantwortet. Dass die Forschungen langfristig solche Ergebnisse liefern, davon sind die Wissenschaftler aber überzeugt.

 

Quelle: http://www.spektrum.de/news/die-darm-hirn-achse/1378268

Darm-Hirn-Achse: Die Wirkung von Bakterien auf unser Denken und Handeln
0 votes, 0.00 avg. rating (0% score)

Hinterlasse einen Kommentar